Montage Photovoltaik­anlagen

Wir installieren Ihre neue Photovoltaikanlage.

Photovoltaik­anlage -
Montage aus Meisterhand

Herzlichen Glückwunsch. Sie haben sich für die Photovoltaikanlage-Montage aus unserer Meisterhand entschieden.

Abhängig von Lieferzeiten für Photovoltaik-Module und Montageteile sowie der aktuellen Witterung werden zwischen Vertragsunterzeichnung und Erstinbetriebnahme Ihrer Anlage für Photovoltaik ein bis sechs Monate verstreichen.

Elektro-Froeschl-Montage-PV-Anlagen_370732878

Montage und Inbetriebnahme Ihrer Photovoltaikanlage

Unsere Mitarbeiter benötigen in Abhängigkeit der Art Ihres Daches und der Anzahl der zu verbauenden Photovoltaik-Module zwei bis drei Tage für die Montage auf Ihrem Dach und ungefähr zwei weitere Tage für die Vorbereitung und den Anschluss der Elektrotechnik wie:

  • Leitungsverlegung
  • neue Erdung
  • Anschluss der Batterie an den Zählerschrank
  • Anschluss des Wechselrichters.

Die Montage der Photovoltaik-Module auf Ihrem Dach kann während Ihrer Abwesenheit erfolgen. Über ein Gerüst, welches wir neben Ihrem Haus aufstellen, gelangen unsere Monteure auf das Dach. In der Regel läuft die Aufdachmontage der Elektrotechnik-Montage im Keller um ca. ein bis drei Wochen voraus.

Die Inbetriebnahme der PV-Anlage erfolgt nach Abschluss der elektrischen Arbeiten. Zum Abschluss und der finalen Inbetriebnahme ihrer PV-Anlage ist in den meisten Fällen der Zählertausch gegen einen 2-Richtungszähler notwendig. Dieser erfolgt nach unserer Anmeldung ca. drei bis vier Wochen nach unserer Fertigstellung. Abhängig vom Energieversorger ist ein letzter Termin zwischen dem Energieversorgungsunternehmen, Ihnen und uns bei Ihnen vor Ort notwendig.

Somit nimmt die gesamte Realisierung Ihrer PV-Anlage von der Elektrotechnik-Montage in Ihrem Keller bis hin zur Inbetriebnahme Ihrer PV-Anlage vier bis sieben Tage in Anspruch.

Halbieren Sie Ihre Stromkosten mit Ihrer eigenen Photovoltiakanlage.

Ihre Fragen zur Phtotovoltaikanlagen-Montage

Ja. Grundsätzlich muss der Bundesnetzagentur jede PV-Anlage gemeldet werden. Ausnahmen bilden Anlagen, welche nicht mittelbar oder unmittelbar an das öffentliche Stromnetz angeschlossen werden.

Das ist zum Beispiel der Fall bei Berghütten oder Hausbooten.

Auf der Webseite der Bundesnetzagentur steht für Sie das Marktstammdatenregister bereit. Hier müssen Sie Ihre PV-Anlage anmelden.

Sie sind verpflichtet, diese Anmeldung innerhalb der ersten drei Wochen nach Inbetriebnahme Ihrer PV-Anlage zu erledigen.

Ja.

Um Leib und Leben unserer Mitarbeiter zu schützen, muss die Montage der Photovoltaik-Module auch bei

  • Starkregen
  • Sturm
  • Orkan
  • Schneefall und
  • Glättegefahr

auf Zeiten mit anderen Wetterbedingungen verschoben werden.

Ihre Photovoltaikanlage - Ihr Beitrag zur Energiewende –
Lassen Sie sich jetzt beraten

a311_Partnerlogo_NG-Dienstleister
Emondo-Logo
image001-1-1024x215

© 2021   |    All Rights Reserved

Klimaneutrales_Buerogebaeude_rund_OCQKQT